Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bezirk Tempelhof findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungssport, Startseite

Und LOOOS - Deutsche Meisterschaften 2015 in Osnabrück

Veröffentlicht: Sonntag, 01.11.2015
Autor: C.P.

Zum zweiten Mal ging es in Folge zu den Deutschen Meisterschaften, welche dieses Jahr von der Ortsgruppe Osnabrück aus gerichtet wurden.

Um 10 Uhr setzte sich der Bus mit den Atlehten, Helfern und Trainern in Richtung Osnabrück in Bewegung. 
Nach drei Stunden Fahrt gab es endlich mal eine Pause, wo man spazieren gehen konnte oder sich etwas zum essen kaufen konnte. Nach der Pause haben die Bezirke zusammen Musik gehört und Spiele gespielt. 
Angekommen und dann mussten wir warten bis wir endlich in die Zimmer  durften, als alles dann in den Zimmern aufgebaut war gab es auch schon Abendessen. Zum Tagesabschluss gingen Carlo, Chris und Sidney noch zur Trainerbesprechung und Conny, Franzi, Jessi, Sanne und Yvonne bereiteten sich mental auf den Wettkampf vor und ruhten sich aus.
Am Freitag klingelte schon um 5:30 der Wecker, da das Einschwimmen um 7 Uhr begann und wir vorher noch Frühstücken mussten. 
In der Schwimmhalle vor dem ersten Lauf war Die Aufregung auf ihrem Höhepunkt, dazu kam noch das wir in der Halle lange suchen mussten bis wir einen Platz für unsere Sachen gefunden hatten. Einschwimmen und dann in gleich im ersten Lauf unserer Mannschaft best Zeit. Nach einem weiter hin spannenden und anstrengenden Wettkampf, wo unsere Mannschaft alles gegeben hat, gab es Mittagessen und dann eine Ruhephase vor der HLW. Die HLW wurde von allen vier erfolgreich absolviert. 
Am Abend nach dem Abendessen gingen das Wettkampfteam auf eine Nachtwächtertour duch Osnabrück. Wir erkundeten die historische Altstadt und die historischeen Gebäude zum Abschluss bestiegen wir den Kirchturm im Stadtzentrum. Nach dem wir die fantastische Aussicht genossen haben verließen wir den Kirchturm und machten uns auf den Heimweg zur Schule und hatten die Entspannungs- und Schlafphase. 
Um 8 Uhr begann der letzte Tag mit dem Frühstück wo wir einen Plan für den Tag ausheckten. Danach gingen wir Basteln und wollten eigentlich auch noch Kistenklettern aber es war schon Zeit fürs Mittagessen. Im Anschluss teilten wir ums auf Franzi und Carlo waren jeweils mit Freunden unterwegs und der Rest ging in die Altstadt, jeder hatte einen schönen Tag.  Um 17 Uhr waren alle wieder in der Schule, wir entspannten eine halbe Stunde und dann ging es auch schon wieder weiter zum Abendessen und dann zur Siegerehrung.  Es gab einen neuen Weltrekord und unzählige Deutsche Rekorde. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch eine Party welche alle nicht vor Sonntag verlassen haben. Und nach durchschnittlich 3 Stunden Schlaf mussten wir auch schon wieder aufstehen, frühstücken und aufräumen.  Im Bus war es die ersten Stunden bis zur Pause ruhig da viele nochmal schliefen. Nach der Pause hörten wir wieder Musik und oder spielten was.
Um 15:30 war dann das schöne Wochenende auch schon wieder vorbei, wir haben viele neue Erfahrungen gesammelt.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing