Rettungsdienst

Die DLRG Tempelhof besetzt und unterhält zwei Wasserrettungsstationen mit drei Motorrettungsbooten. Sie befinden sich an der unteren Havel-Wasserstraße in der Lieper Bucht und am Großen Fenster.

In den Sommermonaten verbringen ungefähr 50 Helfer an den Wochenenden einen Teil ihrer Freizeit auf den Stationen, um dort über den Badebetrieb zu wachen und schnell Hilfe leisten zu können. Sie alle haben verschiedene Qualifikationen: Vom (angehenden) Wasserretter, Bootsführer, Einsatztaucher, Signalmann bis hin zum Wachleiter erfüllt jeder seine Aufgabe.

Die Qualifikation zum Wasserretter erreichen neue Rettungsschwimmer in der Regel innerhalb der ersten zwei Jahre, während sie bereits im täglichen Dienst mitarbeiten können. Diese Weiterbildung beinhaltet unter anderem eine Sanitäts- und Sprechfunkausbildung so wie zahlreiche weitere theoretische und praktische Inhalte. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Vielleicht auch eine Aufgabe für Sie? Wir freuen uns immer über neue Helfer!

Übung: Rettung einer verunfallten Person mit dem Boot.
Bergung eines verunglückten Segelbootes im flachen Wasser.

Retten

Der Umgang mit der Rettungsboje wird erlernt.
Das Rettungsbrett im Einsatz.